Sie sind neu in einer Verwaltung tätig oder Sie möchten Ihr bisher erlerntes Wissen über einen längeren Zeitraum auffrischen oder vertiefen? Unser umfangreicher „Crashkurs Verwaltungsrecht“ bietet Ihnen die Möglichkeit, das gesamte Verwaltungsrecht innerhalb von drei Tagen anhand zahlreicher verwaltungsrechtlicher Fälle zu erlernen und / oder neu kennenzulernen.

Ihre tägliche („neue“) Arbeit in der Verwaltung ist praxisorientiert. Das Seminar über drei Tage soll Ihnen die Möglichkeit geben, neue Erkenntnisse im Bereich Verwaltungsrecht anhand systematischer Darstellungen mit aktuellen Fallbeispielen aus der Praxis zu ermöglichen. Uns ist bewusst, dass der Einstieg in einen unter Umständen neuen Berufsalltag mit verschiedenen Schwierigkeiten verbunden sein kann. Das Seminar ist derartig konzipiert, dass es Ihre individuellen Fragen und Bedürfnislagen berücksichtigt und Freiraum für Diskussionen und Fragestellungen schafft. Wir behandeln darin eine Vielzahl verwaltungsrechtlicher Fälle.

Schwerpunkte dieses dreitägigen Seminars sind:

  • Rechtsquellen und methodischer Umgang des Verwaltungsrechts – Grundgesetzliche Rechtsquellen
  • Grundbegriffe des Verwaltungsrechts: Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, Vorrang und Vorbehalt des Gesetzes, Ermessen und unbestimmte Rechtsbegriffe
  • Abgrenzung des öffentlichen Rechts vom Privatrecht
  • Der Verwaltungsakt; Bekanntgabe und Zustellung
  • Die Drei-Tages-Fiktion
  • Das verwaltungsrechtliche Ermessen
  • Rechtmäßige Verwaltungsakte – rechtswirksame Verwaltungsakte
  • Überblick über die Verwaltungsvollstreckung

Zum Seminar erhalten Sie ein umfangreiches Skript, ein Teilnahmezertifikat sowie die entsprechenden Gesetze (VwVfG und VwGO) in abgedruckter Form.

Zur Vorbereitung und im Nachgang haben Sie die Möglichkeit, Fragen einzusenden.

Hinweis: Zum Seminar findet, wie üblich, an jedem Seminartag ein Mittagessen statt, zu dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingeladen sind.

Wir bieten dieses Seminar auch als Inhouse-Schulung an.