Öffentliche Verwaltungen sind klar strukturiert und durch hierarchische Ebenen geordnet. Gerade diese Über- und Unterstellungsverhältnisse geben eine klare Struktur in der Führung von Mitarbeitern vor. Missverständnisse oder unklare Kommunikationen zwischen verschiedenen Ebenen der Verwaltung können klare Zielvorgaben verwischen und Aufträge mit falschen Ergebnissen ergeben. Eben hier ist es für Vorgesetzte wichtig zu verstehen, welche wesentlichen Bestandteile die Vorgaben vorgesetzter Stellen beinhalten, wie der eigene Auftrag auszuwerten ist, wie eine Entschlussfassung zustande kommt und wie dieser Entschluss sinnvoll im eigenen Bereich kommuniziert wird. Der klassische Führungsprozess, als Kernelement des Seminars, bietet hierbei allen Seminarteilnehmern die Grundlage zur systematischen und strukturierten Führung innerhalb fester Strukturen am Beispiel der öffentlichen Verwaltung.

Zum Beispiel:

  • Was versteht man unter Führung?
  • Was sind die wesentlichen Elemente des Führungsprozesses?
  • Wie erfolgt eine Auswertung des Auftrages?
  • Wie komme ich zu einem sinnvollen Entschluss für mein Handeln?

Seminarschwerpunkte sind u.a.:

  • Definition von Führung
  • Merkmale von Führung
  • Der Führungsprozess
  • Herausarbeiten der IST-Situation
  • Die Entscheidungsfindung (Auswertung des Auftrags, Beurteilung der eigenen Situation, Entschlussfassung)
  • Weisungsgebung
  • Kontrolle im Rahmen der Führung

Inhalte des Seminars werden in praktischer Gruppenarbeit angewendet. Zur Vorbereitung und im Nachgang des Seminars haben Sie die Möglichkeit, Fragen einzusenden.

Zu allen Themenschwerpunkten erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein umfangreiches Skript, ein Teilnahmezertifikat sowie entsprechende Gesetze.

Wir bieten dieses Seminar auch als Inhouse-Schulung an.