Ärger und Aggressionen bei Bescheiden, die für Bürgerinnen und Bürger negativ erscheinen, motivieren diese nicht selten, dem Jobcenter oder der Behörde einen persönlichen Besuch abzustatten, um genau diesem Ärgernis vermeintlich abzuhelfen. Insbesondere Jobcenter und Verwaltungsbehörden sehen sich mit der konkreten Gefahr konfrontiert, dass Bürgerinnen und Bürger mit großem Frustrationspotential in der Behörde oder im Jobcenter erscheinen und dort in unterschiedlicher Art und Weise Probleme verursachen könnten.

Nicht selten fürchten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die persönliche Anwesenheit dieser Menschen in ihren Arbeitszimmern. Die oft als „Problemfälle“ bezeichneten Personengruppen führen teilweise heftige Auseinandersetzung mit dem Ziel, die Behörde lahm zu legen.

Die sog. „Reichsbürger“ stellen in diesem Zusammenhang eine Problemgruppe dar.

Verwaltungsmitarbeiterinnen und Mitarbeiter möchten mehr über Reichsbürger erfahren und konkret Lösungen präsentiert bekommen, wie Sie dieser Personengruppe ohne viel Zeit die Argumente nehmen.

Dieses Seminar zeigt Ihnen Mittel und Wege auf, sich gegen aggressive Bürgerinnen und Bürger sinnvoll zur Wehr zu setzen und behördliche Ziele dennoch nicht aus dem Auge zu verlieren. Der Seminarteilnehmer erhält zudem ein umfangreiches Handout, ein Zertifikat, sowie diverse Lösungsmöglichkeiten.

Wir bieten dieses Seminar auch als Inhouse-Schulung an.