Das Bußgeldverfahren muss auch im Jobcenter häufig von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (zusätzlich) übernommen werden, denen wichtige rechtliche Fallstricke allenfalls oberflächlich vermittelt wurden. Immer wiederkehrende, typische Fehler sind die Folge. Ziel des Seminars ist es, insbesondere anhand von Fallbeispielen aus der Praxis des Jobcenters solch typische Fehlerquellen aufzuzeigen.

Seminarschwerpunkte:

  • Ablauf des Bußgeldverfahrens
  • Abgrenzung Bußgeld – Zwangsgeld; typischer Ablauf eines Zwangsgeldverfahrens
  • Verfahrensgrundsätze
  • Die Bußgeldvorschriften des § 63 SGB II anhand typischer Fallkonstellationen
  • Beweismittel und ihre Verwertung
  • Bemessung der Geldbuße
  • Erlass des Bußgeldbescheids
  • Verjährung und andere Verfolgungshindernisse
  • Einstellung des Verfahrens

Über Ihre Anmeldung würden wir uns sehr freuen. Gerne können Sie auch die Gelegenheit nutzen, uns inhaltliche Fragen vorab zukommen zu lassen. Das hilft uns, das Seminar noch praxisrelevanter zu gestalten.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten entsprechende Gesetze, umfangreiche Unterlagen, sowie ein Teilnahmezertifikat.

Wir bieten dieses Seminar auch als Inhouse-Schulung an.