Das aktuelle Steuerrecht setzt für Kommunen und Zweckverbände eine intensive Auseinandersetzung mit rechtlichen Normen voraus. Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kommunalen Finanzverwaltung sowie an die jeweiligen Finanzverwaltungen von kommunalen Unternehmen und Zweckverbänden.

In diesem Seminar werden folgende Inhalte vermittelt:

  • die Körperschaftssteuer
  • die Gewerbesteuer
  • die Umsatzsteuer
  • Umkehrung der Steuerschuldnerschaft gem. § 13b UStG
  • innergemeinschaftlicher Erwerb, § 1a UStG
  • steuerliche Fragestellungen zu § 2b UStG und ihre Umsetzung in Gemeinden und kommunalen Unternehmen
  • Anforderungen an den Vorsteuerabzug während des Übergangszeitraums
  • Besteuerung kommunaler Unternehmen / kommunalen Körperschaften
  • Haftung im Steuerrecht
  • die Gewinnermittlung
  • mögliche Haftungsnormen nach AO, Einzelsteuergesetze
  • aktuelle Tendenzen in der Besteuerung der öffentlichen Hand
  • § 50a EStG: Sondervorschriften für beschränkt Steuerpflichtige

Es können zuvor Fragen an die Dozentin eingesendet werden. Bestandteil dieses Seminars ist ein umfangreiches Skript, ein Teilnahmezertifikat sowie entsprechende Gesetze.

Wir empfehlen zur Vertiefung das Seminar: „Grundlagen des Steuerrechts“.